Kontakt

Grundschule Ronshausen
Mühlweg 22
36217 Ronshausen

Schulleiterin: Ute Wagner-Scheel
Sekretariat: Carola Bolz

Telefon: 06622-8035
Fax: 06622-918240

Öffnungszeiten Sekretariat:
montags von 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr
mittwochs von 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr
freitags von 7:30 Uhr bis 10:30 Uhr

 

Liebe Eltern und Kinder der Klasse 4a und 4b,

nun geht die Schule wieder los und wir freuen uns sehr darauf.

Wegen des Coronavirus´ müssen wir einige Dinge einhalten und beachten:
1. Am Montag erhalten alle Kinder, Lehrer, Betreuungskräfte, Reinigungspersonal, …, einen selbstgenähten Mundschutz.
(Bitte 1,- Euro Ihren Kindern mitgeben). Für die Hygiene des Mundschutzes sind die Eltern zuständig.
Dieser soll möglichst häufig getragen werden, damit wir uns gegenseitig schützen.
2. Bitte auf Mindestabstand von 1,5 - 2m achten.
3. Bitte auf regelmäßiges Händewaschen achten.
4. Die Pausen werden individuell durchgeführt – das Klingelzeichen ist abgestellt.
Auch in den Pausen müssen wir den Mindestabstand einhalten! Und wir werden darauf achten.
Damit nicht zu viele SchülerInnen zeitgleich in den Sanitärraum gehen, wird eine Lehrkraft eine Eingangskontrolle durchführen.
5. Der Unterricht findet von der 1. - 4. Stunde statt.
6. Kinder mit Vorerkrankungen müssen telefonisch in der Schule krankgemeldet werden.
Bei Krankheitsanzeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, …) auf jeden Fall zu Hause bleiben und in der Schule krankmelden.
7. Betreuung / Pakt für den Nachmittag findet für die 4. Klassen wie gewohnt statt. Bitte melden Sie Ihre Kinder dazu an! (Name: / Zeit)
8. Notfallbetreuung, für die systemrelevanten Berufe, findet weiterhin in kleinen Gruppen (max. 5 Kinder) statt.
Bitte melden Sie Ihre Kinder dazu an! (Name: / Zeit:)
9. Der Verdacht einer Erkrankung und das Auftreten von COVID-19-Fällen ist der Schule zu melden.

Vielen Dank, bleiben Sie gesund und lieben Gruß,

Ute Wagner-Scheel

Allgemeine Hygieneregeln:
o Ich niese und huste in meine Armbeuge.
o Ich fasse mir mit den Händen nicht ins Gesicht.
o Ich wasche meine Hände regelmäßig und gründlich.
o Ich gebe anderen Menschen nicht die Hand.
o Wenn ich krank bin, bleibe ich zu Hause.
o Gebrauchte Taschentücher kommen sofort in den Müll.
o Ich trinke nur aus meiner eigenen Flasche.
o Ich esse nur meine eigene Brotzeit.
o Bevor ich esse, wasche ich gründlich meine Hände.
o Nach dem Naseputzen wasche ich gründlich meine Hände.
o Zum Naseputzen nutze ich ein frisches Taschentuch.
o Ich halte ausreichend Abstand zu Kindern und Lehrer.
o Ich trage meinen Mundschutz.


Unsere Schülerinnen und Schüler sind seit dem 08.04.2020 fleißig auf der Suche nach Marmeladengläsern. Um die Kinder aus dem Haus zu locken und zu gemeinsamen Spaziergängen oder Fahrradtouren mit der Familie zu motivieren, hat Marie-Therese Barth Marmeladengläser in Ronshausen, Iba, Machtlos und Umgebung versteckt, die die Kinder mit Hilfe von Hinweisen suchen können. Haben die Kinder eines der Gläser gefunden, können sie sich in eine Liste eintragen und sehen, wer bereits vor ihnen das Glas gefunden hat. Weiterhin befinden sich in einigen der Gläser Spielvorschläge, die die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Familie ausprobieren können.
Mittlerweile (Stand 15.04.2020) haben wir einige positive Rückmeldungen erhalten und freuen uns sehr, dass so viele unserer Schülerinnen und Schüler auf „Gläsersuche“ gehen. Außerdem haben sich laut den Rückmeldungen nicht nur unsere Kinder zu begeisterten Entdeckern entwickelt, sondern deren Eltern ebenfalls.

>>> Fotos <<<
 


Liebe Eltern,
aufgrund der derzeitigen Corona-Situation müssen diverse Termine verschoben werden.

Hier die neuen voraussichtlichen Termine:

23. April 2020 - Schnupperschule von 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr
24. April 2020 - Nachzügler Schulanmeldung 2021/2022
27. April 2020 - Känguru-Wettbewerb
05. Mai 2020 - Lesewettbewerb

Der Schulsbesuchstag II muss leider ausfallen.

 

Königin Rotraud duldet in ihrem Reich keine andere Farbe als Rot. Sie isst am liebsten Rote Grütze.  Durch eine Missernte wächst auf den Feldern dieses Nahrungsmittel nicht mehr. Rotraud hat deshalb ständig Hunger. Gleichzeitig muss sie einen weiteren Schicksalsschlag hinnehmen: Ihr Mann, König Rotkohl, stirbt, als er erleben muss, dass in seinem Palast keine liebreizende, rothaarige Prinzessin zur Welt kommt, sondern Prinz mit dem passenden Namen Tomato. Dieser hat sehr bald genug davon, dass alles nur rot sein soll. Und dann verliebt er sich ausgerechnet in Eidotterchen, eine von den Gelblingen, die irgendwo versteckt in Rotrauds Reich leben. Tomato setzt alles auf eine Karte, stellt Eidotterchen seiner Mutter vor. Gemeinsam überzeugen sie die Königin, dass die Welt viel bunter ist, als diese sich das vorstellen kann.
Diesen Inhalt setzten die Schauspielerinnen und Schauspieler der Theater-AG mit viel Spielfreude und Witz bei der Premiere um.
Geleitet wird die AG von Peter Bikoni, tatkräftig unterstützt von Anneliese Hotzel. In einer weiteren Aufführung werden alle anderen Schülerinnen und Schüler Gelegenheit haben, dieses lebendige Stück zu sehen.