Kontakt

Grundschule Ronshausen
Mühlweg 22
36217 Ronshausen

Schulleiterin: Ute Wagner-Scheel
Sekretariat: Carola Bolz

Telefon: 06622-8035
Fax: 06622-918240

Öffnungszeiten Sekretariat:
montags von 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr
mittwochs von 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr
freitags von 7:30 Uhr bis 10:30 Uhr

 

Die Quarantäne der Schüler  und Schülerinnen der Klasse 2 und 4 darf nur vom Gesundheitsamt aufgehoben werden.
Auch wenn die Schüler und Schülerinnen negativ getestet wurden, bleiben sie in Quarantäne. Die Schüler und Schülerinnen bleiben so lange in Quarantäne bis Sie vom Gesundheitsamt aus der Quarantäne entlassen werden.
Sollte jemand die Quarantäne brechen, werden Bußgelder verhängt.
Das zuständige Ordnungsamt wurde bereits informiert.

Warum müssen Kontaktpersonen 14 Tage in Quarantäne?
Eine weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll so weit wie möglich verhindert oder zumindest verlangsamt werden. Hierfür ist es notwendig, die Personen, die Kontakt zu Menschen hatten, bei denen das neuartige Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, möglichst lückenlos zu identifizieren und ihren Gesundheitszustand für die maximale Dauer der Zeit, die zwischen einer Ansteckung und dem Auftreten von Krankheitszeichen (14 Tage) liegt, in häuslicher Quarantäne zu beobachten. In dieser Zeit ist das Gesundheitsamt mit den Betroffenen täglich in Kontakt, um den Gesundheitszustand zu beobachten und rasch zu handeln, falls Krankheitszeichen auftreten sollten. Gleichzeitig werden die Kontakte der Betroffenen auf ein Minimum reduziert, damit das Virus im Zweifelsfall nicht weiterverbreitet werden kann. Für Kontaktpersonen legt das Gesundheitsamt im Einzelfall das konkrete Vorgehen fest. Zu den Empfehlungen kann gehören, zuhause zu bleiben, Abstand von Dritten zu halten sowie auf eine gute Belüftung der Wohn- und Schlafräume zu achten und Haushaltsgegenstände wie beispielsweise Geschirr und Wäsche nicht mit Dritten zu teilen, ohne diese zuvor wie üblich zu waschen. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte ein eigenes Badezimmer genutzt werden. Hygieneartikel sollten nicht geteilt werden und die Wäsche sollte regelmäßig und gründlich wie üblich gewaschen werden. Das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette, die Benutzung von Einwegtaschentüchern beim Naseputzen und regelmäßige Händehygiene sind wichtig, damit die Viren im Falle einer tatsächlichen Ansteckung nicht unnötig in der Umgebung verteilt werden. Angehörige können die Kontaktperson im Alltag zum Bespiel durch Einkäufe unterstützen. Enger Körperkontakt sollte vermieden werden. Auch können sie helfen, indem sie für gute Belüftung der Wohnund Schlafräume sorgen und auf regelmäßige Händehygiene achten. Oberflächen, mit der die betroffene Person in Berührung kommt, wie beispielsweise Tische oder Türklinken, sollten regelmäßig mit Haushaltsreiniger gereinigt werden.
 
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
 
Nina Ruppel
Hygienekontrolleurin
Landkreis Hersfeld-Rotenburg
Fachdienst Gesundheit

>>> Merkblatt <<<

 

Das Gesundheitsamt hat die Klassen 2 und 4 in Quarantäne gesetzt und die Lehrer/innen, die dort unterrichtet haben.
Die Quarantäne gilt bis voraussichtlich 25.09.2020. 

Solange bleibt die Schule geschlossen.

Von der Schulschließung ist das Sekretariat nicht betroffen.

Bitte kontaktieren Sie Frau Bolz nur in wirklich dringenden Fällen.

Bleiben Sie gesund und viele Grüße.

Ute Wagner-Scheel
Schulleiterin

 

Nach dem Motto "Wir fliegen weiter" verabschiedeten sich die Klassen 4a und 4b zusammen mit den Eltern von der gesamten Schulgemeinde und bedankten sich mit schönen Vorträgen und kleinen Präsenten.

Wir wünschen den Abgängern alles Gute für die weitere Zukunft und bedanken uns ganz herzlich bei den Klassenelternbeiräten für die gute Zusammenarbeit ebenso bei den Eltern für die tolle Organisation.

Allen Schülerinnen und Schülern wünschen wir schöne und erholsame Ferien.

 

Bereits im März wurden die Klassensieger für den Vorlesewettbewerb ermittelt.

Aufgrund der Corona-Situation konnte die Siegerehrung leider nicht mehr stattfinden.

Dies wurde jetzt auf dem Schulgelände mit den entsprechenden Abstandsregelungen mit allen Kindern gemeinsam nachgeholt.

 

Die 4. Klassen der Grundschule Ronshausen verabschieden sich mit einer Motto-Woche.
Montag gingen sie als Bodyguard und Model.
Dienstag war das Thema „Berufe“.
Am Mittwoch kamen sie in ihren Schlafanzügen.
Und am Donnerstag tauschten sie die Geschlechterrollen.

>>> Fotos <<<