Kontakt

Grundschule Ronshausen
Mühlweg 22
36217 Ronshausen

Schulleiterin: Ute Wagner-Scheel
Sekretariat: Carola Bolz

Telefon: 06622-8035
Fax: 06622-918240

Öffnungszeiten Sekretariat:
montags von 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr
mittwochs von 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr
freitags von 7:30 Uhr bis 10:30 Uhr

 

Am 13. Dezember 2019 fand die diesjährige Tischtennis-Minimeisterschaft in der Sporthalle Ronshausen statt.

Durchgeführt wurde sie von Mario Steinhäuser vom ESV Ronshausen - Abteilung Tischtennis.

Die Plätze 1 bis 3 wurden mit tollen Präsenten belohnt.

Die Gewinner freuten sich sehr über ihre Urkunde und Geschenken.

 

Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa,
aus der Stadt Nazareth, in das jüdäische Land zur Stadt Davids,
die da heißt Bethlehem,
darum dass er von dem Hause und Geschlechte Davids war, auf dass er sich schätzen ließe mit Maria,
seinem vertrauten Weibe; die war schwanger.

(Lukas 2:4-5)

Die Schulgemeinde der Grundschule Ronshausen wünscht Euch/Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2020.

Ute Wagner-Scheel Schulleiterin

 

Schon in jungen Jahren ist die Vermittlung eines gesunden Lebensstils mit ausreichend Bewegung, ausgewogener Ernährung und einem gesunden Trinkverhalten die Grundlage für ein gesundes Leben. Deshalb hat die EAM als regionaler Energieversorger die Anschaffungskosten für einen Trinkbrunnen für die Grundschule Ronshausen übernommen. Zudem erhalten alle Schülerinnen und Schüler eine eigene Trinkflasche vom Förderverein, die mit ihrem Namen versehen ist. Jörg Gisselmann, Leiter der EAM Netzregion Bebra, übergab den Trinkbrunnen an die Schulleiterin Ute Wagner-Scheel und an Andreas Hauser, Vorsitzender des Fördervereins.

„Als kommunales Unternehmen ist uns die Förderung von jungen Menschen ein echtes Anliegen. Deshalb unterstützen wir die Anschaffung des Trinkbrunnens sehr gerne“, sagte Jörg Gisselmann. Für die Schule ist dieses neue Angebot ein Gewinn. „Wir freuen uns, dass wir durch das Engagement der EAM den Schülerinnen und Schülern nun ein gesundes Trinkangebot machen können. Durch die personalisierten Trinkflaschen wird zudem Müll vermieden“, erzählt Ute Wagner-Scheel. Von den Schülerinnen und Schülern wird der Trinkbrunnen bereits gut genutzt. Den Anschluss des Trinkbrunnens sowie die zukünftige Wartung hat der Landkreis Hersfeld-Rotenburg übernommen. Der Impuls für die Anschaffung des Trinkbrunnens kam durch einen Beschluss des Kreistages und wurde von der Grundschule Ronshausen gerne aufgegriffen.

>>> Pressebericht vom 15.11.2019 <<<

Am 8.11.2019 nahmen die Viertklässler der Grundschule Ronshausen an einem kostenfreien zweistündigen Basis-Kurs teil, welcher von der Deutschen Herzstiftung veranstaltet wurde.

Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.

Das Projekt bestand aus einem angeleiteten Workshop und vermittelte zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt wurden. Die sportliche Form des Seilspringens eignete sich nicht nur zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination, sondern trieb vor allem die Teamarbeit voran. Die Kinder der 4. Klassen hatten gemeinsam sehr viel Spaß, haben miteinander gelacht, sich gegenseitig geholfen und Erfolgserlebnisse miteinander geteilt. Sehr viele Kinder waren von dem Projekt begeistert und hatten große Freude beim Springen. Die abschließende Vorführung, in der die Viertklässler ihr Gelerntes ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, sowie ihren Angehörigen und Lehrerinnen und Lehrern präsentieren konnten, begeisterte alle Beteiligten und weckte bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern ebenfalls ein großes Interesse am Seilspringen.

Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit und wurde in Zusammenhang mit der Technischen Universität München wissenschaftlich untersucht. Aktuell wird Skipping Hearts in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Berlin, Bayern, Saarland, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und in Sachsen-Anhalt durchgeführt und hat bundesweit mit über 10.000 Workshops bereits mehr als 500.000 Kinder erreicht.

  

 

Die Spiellandschaft der Grundschule Ronshausen hat nun eine weitere Attraktion. Die Grundschulkinder können jetzt nicht nur klettern, buddeln und balancieren, sondern nun dürfen sie auch schaukeln.

Zur Freude der Kinder wurde mit Unterstützung des Elternbeirates und „Kinder für Nordhessen“ eine Nestschaukel gekauft. Dafür danken die Grundschulkinder mit leuchtenden Kinderaugen.